Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Wir über Uns

 

Letzter Einsatz

 

"TH1 - VU, B 257" 

(03.10.'17, 06.31)

 

 


Der nächste Termin

 

19.10.2017, Do.

Di., den 24.10.
um 19.00 Uhr!

 

 


Aktuelles

 

27.06.2017, Di.

Losnummern zu nicht entgegengenommenen Preisen

 

21.05.2017, So.

Feuerwehrfest 2017 am 24.-25. Juni

 

21.05.2017, So.

Derzeitige Situation "Sudetenstraße"
(s. Startseite
)

Hinweis

 

Das Signet der Feuerwehr, welches in der rechten oberen Ecke dieser Website abgebildet ist, ist geschützt!

Urheber ist die Versandhaus des Deutschen Feuerwehrverbandes GmbH!

 

 


Die letzten Neuigkeiten

 

13.04.2017, Do.

Nachruf für Herrn
Günther Hupperich

 

13.04.2017, Do.

Personalveränderungen bei Wehr- und Löschgruppenführer-versammlung 2017

 

23.02.2017, Do.

Feuerwehrtechnische Grundausbildung (GA) sowie CSA-Ausbildung erfolgreich durchlaufen!

 

15.01.2017, So.

Ausbildungs- und Übungsplan 2017 online!

Wir über Uns

Ihren ehrenamtlichen Dienst verrichten im Jahr 2017 37 aktive Feuerwehrleute, darunter 4 Frauen. Im Einsatzfall stehen Ihnen drei Feuerwehrfahrzeuge sowie ein Anhänger mit feuerwehrtechnischer Ausrüstung zur Verfügung.

Zu den weitreichenden Aufgabengebieten zählen hauptsichtlich der abwehrende Brandschutz und die technische Hilfeleistung. Das vorliegende Einsatzgebiet erstreckt sich über die gesamte Ortslage der Gemeinde Ahrbrück mit den Ortsteilen Ahrbrück, Brück und Pützfeld.

Zu den größeren Gebäuden innerhalb der Ortslage zählen die Denntal-Grundschule, der Kindergarten Ahrbrück, das seit 2010 neu entstandene Nahversorgungszentrum "An den Märkten" in Pützfeld, ein größeres Bürogebäude sowie das Fabrikgelände der ehemaligen Brohler Wellpappe mit dessen großflächigen Hallen.

Die Camping-Plätze Camping Gut Pützfeld, Camping Denntal, Europa-Camping und Camping Leuer liegen ebenfalls im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Ahrbrück.


Im Falle dessen, dass die Feuerwehr Ahrbrück nicht mehr selbständig agieren kann, werden die Feuerwehren der angrenzenden Ortschaften mitalarmiert. Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde unterstützen sich so im Ernstfall gegenseitig.

Stützpunktwehr innerhalb der Verbandsgemeinde Altenahr ist die Freiwillige Feuerwehr Altenahr. Diese wird bei größeren Schadenslagen dazu gezogen. Grund dafür sind technische Gerätschaften, die sonst keine Feuerwehr mitführt. Hierzu zählen u.a. hydraulische Rettungsgeräte (Schere & Spreizer), Hebekissen sowie Wärebildkamera und Defibrillator.


Die Alarmierung erfolgt seit einiger Zeit über die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Koblenz.   
Im NOTFALL (Feuer, Unfall, ..) nutzen Sie die 112 !